Aufsuchende Familientherapie

Wenn es in der Familie Schwierigkeiten gibt, braucht es manchmal Hilfe von außen. Und manchmal ist es am besten, wenn die professionellen Helfer auch nach Hause kommen: dorthin, wo die Familie lebt, dorthin wo es Streit gibt, wo die Situation festgefahren scheint - und wo es wieder besser werden soll.
 
Die Aufsuchende Familientherapie (AFT) ist eine sozialpädagogisch-therapeutische Intensivhilfe für Familien in akuten oder chronischen Krisen. Häufig spielt eine besondere psychische Verletzlichkeit oder eine Erkrankung eines Familienmitglieds eine Rolle. Oder eine hohe Strittigkeit der Eltern nach Trennung/Scheidung. Oder Störungen in der Beziehung zwischen Eltern und Kindern.
 
Ein Zweierteam der Fachrichtung Sozialarbeit und Psychologie unterstützt, begleitet, berät, informiert und entwickelt zusammen mit den Familienmitgliedern neue Wege. Die Hilfe ist auf die jeweiligen Bedürfnisse und Problemlagen der Familie zugeschnitten. Das Familiensystem wird in seiner Ganzheit in den Blick genommen, aber es können den Eltern(teilen) und den Kindern auch eigenständige Beratungsangebote gemacht werden. Größere Bezugssysteme wie die erweiterte Familie, die Schule, die Nachbarschaft, das Freundesnetz sowie weitere Hilfsangebote werden bei Bedarf ebenfalls einbezogen.
 
Diese intensive Hilfe zur Erziehung (HzE) muss beim Kommunalen Sozialdienst der Stadt Münster beantragt werden. Bedarf, Ziele und Rahmenbedingungen werden dann in einem Hilfeplanverfahren gemeinsam mit der Familie erarbeitet.

 

Wie können Sie sich für ein erstes Gespräch bei uns anmelden?

 

Sie erreichen uns persönlich oder telefonisch

Mo.        9.00 bis 18.00 Uhr

Di.- Do.  9.00 bis 17.00 Uhr
Fr.           9.00 bis 13.00 Uhr

 

Tel  0251 / 77 4 66

 

E-Mail: mail@beratungsstelle-suedviertel.de

Zum E-Mail-Kontaktformular

 

Zu unserer Sofortsprechstunde am Montag zwischen 16.00 und 18.00 Uhr können Sie auch ohne Anmeldung vorbei kommen.